Dope D.O.D. Tickets

Die Rapper Skits Vicious, Jay Reaper und Dopey Rotten (ehemaliges Mitglied) riefen Dope D.O.D. ins Leben. Markenzeichen des mittlerweile Hip-Hop-Duos sind die charismatischen Stimmen über schweren aggressiven Beats, bei denen ihr Stil klassischen Hip-Hop mit Elementen der Elektro-Genres vermischt wird. Dies führte zur Zusammenarbeit mit Noisia, Mefjus, The Teddy Killerz, Black Sun Empire und Apashe, um nur einige wenige zu nennen. Außerdem bekam Dope D.O.D. nach der Veröffentlichung ihres Debüt Videos „What Happened“ die Gelegenheit mit Musikgrößen wie Limp Bizkit, Korn, Sean Price, The Prodigy, Redman, Onyx und vielen weiteren Künstlern zusammenzuarbeiten und auf Tour zu gehen.

Event Alert for Dope D.O.D.
Register now your Email address and never miss events, dates and news for Dope D.O.D..
Video

Biography

Ausverkaufte Shows von Russland bis Südamerika folgten und brachten die internationale Karriere ins Rollen. Dope D.O.D. gewann einen EBBA Award und wurde daraufhin zu zahlreichen Folgeauftritten bei einigen der größten Festivals Europas (Splash, Sziget, HipHopKemp, Beats For Love, Lowlands etc.) eingeladen und spielte sogar auf dem SXSW Festival in den USA, was wiederrum zu einem Deal mit Duck Down Records zur Veröffentlichung ihres ersten Debütalbums „Branded“ führte. Dope D.O.D. starteten richtig durch und brachten eine Reihe von Projekten wie „Da Roach“, „Master Xploder“, „The Ugly E.P.“, „Acid Trap“ und ein Kollaborationsalbum mit den New Yorker Legenden Onyx mit dem Titel „Shotgunz In Hell“ heraus. „Shotgunz In Hell“ vereint zwei Generationen des Hardcore-Rap und vermischt die Soundmerkmale, für die beide Gruppen bekannt sind. Dabei entstand ein spannender Konflikt lyrischer Größen und hochinnovativer Beats mit den Highlights „XXX“ und „Piro“. Das Besondere an Dope D.O.D ist, dass sie sich stets treu blieben und sich nicht davor fürchteten sich trotzdem weiterzuentwickeln.

Reviews
0/5 from 0 Reviews

Be the first to add a review
© Copyright 2019 white label eCommerce GmbH