• Original tickets
  • Original prices
  • Official sales partner

Reservation time:

Checkout
The Temperance Movement
The Temperance Movement

The Temperance Movement Tickets

The Temperance Movement

Artist info

Es gibt sie noch, Bands, die mit schlichtem Sound und wenig Tamtam Gefühlsexplosionen von bittersüßer Melancholie bis hin zu echter, gelebter Euphorie auslösen können. The Temperance Movement ist die britische Newcomer-Antwort auf die Frage nach frischem und dennoch klassischem Blues-Rock, der mit seiner Ehrlichkeit glaubhaft unter jeden Zentimeter der Haut wandert.

Videos

BIOGRAPHY

Die noch junge Band wurde erst 2011 in London gegründet und entwickelte sich schnell zu einem Geheimtipp der Rock-Szene. Mit ihrem authentisch unverwechselbaren Sound konnten Phil Campell (Gesang), Paul Sayer (Gitarre), Nick Fyffe (Bass) und Damon Wilson (Schlagzeug) rasch eine große Fangemeinde aufbauen. Nicht verwunderlich bei einer so facettenreichen und durchdringenden Debüt-EP wie „Pride“, welche großartige Kritiken einholen konnte.

Erst 2013 unterschrieb die Band einen Plattenvertrag bei Earache Records und veröffentliche ihr gleichnamiges Debüt-Album „The Temperance Movement“, welches auf Platz 12 in den UK-Charts schoss. Nach einer komplett ausverkauften Tour folgte eine persönliche Einladung der Rock-Legenden „The Rolling Stones“, als Vorband in ihrer „14 ON FIRE“ Tour zu spielen. Ab diesem Zeitpunkt an hatten sie die Herzen vieler Rockfans im Sturm erobert.

Auf eine Zugabe mussten die Fans des authentisch-erdigen Blues-Rocks nicht lange warten. Schon im Januar 2016 erschien ihr zweites Album „White Bear“. Gitarrist Paul Sayer zeigte sich überzeugt,

„White Bear“ ist ein „richtiger Schritt nach vorn in Sachen Sound und Songwriting. Die vielen Shows der letzten drei Jahre haben es uns ermöglicht, eine ziemlich klare Vorstellung von dem zu entwickeln, wohin wir mit unserem neuen Album gehen wollen. Diesmal hatten wir auch mehr Zeit und Raum für unsere Kreativität. Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis.“

Im Jahr 2018 erschien dann das dritte Album „A Deeper Cut“.