Night Of The Jumps Tickets

Night of the Jumps 2018

1 Event: 21.04.2018, Tickets ab € 53,25

The show must go on – vor allem wenn sie so verdammt gut ist, wie die bei NIGHT OF THE JUMPS! Die Reifen sind noch am Qualmen, da werden schon die neuen Stunts ausgetüftelt und Fans wissen: Die spektakuläre, weltweit extremste Freestyle Motocross Show setzt natürlich auch 2018 ganz neue Maßstäbe in Sachen Nervenkitzel! Also: Nix wie ran an die Tickets!

Tickets ab 53,25
NIGHT of the JUMPs
MünchenOlympiahalle München • 19:00 Uhr
Tickets ab € 53,25

Night Of The Jumps

Die Night of the Jumps ist eine internationale Serie von Freestyle-Motocross-Veranstaltungen, die ebenfalls die Weltmeisterschaft im Freestyle-Motocross (kurz: FMX) beinhaltet. Night of the Jumps tourt weltweit und fand bis 2015 bereits in 21 Ländern statt, darunter unter anderem Brasilien, Namibia, China und Lettland.

Aufgeteilt in die drei Disziplinen Best Whip, Highest Air und Freestyle Motocross, wird bei Night of the Jumps nach der Schwierigkeit der dargebotenen Tricks gewertet. Beim Freestyle Motocross, das den Großteil des Events ausmacht, rasen die Fahrer über eine Sprungrampe und vollführen bei den häufig mehr als 12 m hohen und 24 m weiten Sprüngen die irrsten Tricks wie Rückwärtssalti und zahlreiche Figurenvarationen mit ihrem Motorrad aus. Der Best Whip Contest kürt den Fahrer, dessen Maschine die stärkste Drehung quer zur Flugrichtung macht. Beim Highest Air-Wettbewerb wird, der höchste Sprung mit dem Motorrad gewertet. Häufig durchbrechen diese Sprünge bei Night of the Jumps die 10-Meter-Marke - der Weltrekord liegt bei 11,50 m!
Nach Beendigung des Fahrertrainings geben die Punktrichter („Judges“) bei Night of the Jumps die Anzahl der Sprünge sowie ein Zeitlimit vor. In der Regel werden in der Qualifikation die besten sieben Sprünge, welche in 70 Sekunden gezeigt werden, bewertet und im Finale die besten neun Sprünge in 90 Sekunden gewertet. Nach Ablauf der regulären Fahrzeit hat jeder Fahrer die Möglichkeit einen zusätzlichen Sprung, den sogenannten "Double-Up" vorzuführen.

Das Wertungssystem der NOTJ ist in zwei Kategorien unterteilt. Im ersten Teil erhält jeder Fahrer für jeden Sprung eine Wertung von null bis zehn Punkten und beim Extrasprung, dem „Double Up“, kann der Fahrer bis zu 20 weitere Punkte erhalten. Im zweiten Teil des Wertungssystems vergibt der Punktrichter eine Wertung für „Track use“ (Ausnutzung der Strecke +Rampe), „Variation“ (Einfallsreichtum) und „Personell Impression“ (Gesamteindruck).

Nach diesen oben aufgeführten Bewertungskriterien gibt jeder der fünf Punkterichter seine Wertung in Form einer Gesamtpunktzahl ab. Um Fairness zu gewährleisten, werden das höchste und das niedrigste Ergebnis gestrichen. Die drei übrig gebliebenen Ergebnisse werden zu einer Gesamtpunktzahl addiert.

Das Fahrerfeld der Night of the Jumps ist so international besetzt wie ihre Standortwechsel. Unter anderem finden sich Fahrer aus Australien (Josh Sheehan, Rob Adelberg), Frankreich (David Rinaldo, Remi Bizouard), Spanien (Dany Torres, Maikel Melero), der Schweiz (Mathieu Rebeaud), den USA (James Carter), Tschechien (Libor Podmol), Deutschland (Hannes Ackermann, Luc Ackermann) sowie vielen anderen Nationen auf der Veranstaltung an. Als deutsche Fahrer treten außerdem Kai Haase und Lucas "Lucky" Weiss an.

Video

Bilder
© Copyright 2017 white label eCommerce GmbH