W-Festival: Glasperlenspiel

W-Festival: Glasperlenspiel

Bis zum Tag X...


Facettenreiche Vielfalt, Aufrichtigkeit und Authentizität vereint in einem Meer aus Problemen und Glücksgefühlen. GLASPERLENSPIEL machen nicht einfach nur Musik, sie erzählen Geschichten aus dem Leben und untermalen sie mit Gefühlen. Ihre Tag X Tour 2016 ist schon so gut wie ausverkauft, doch am 26.05.2016 werden sie auf dem WOMEN OF THE WORLD FESTIVAL in Frankfurt einen kleinen Zwischenstopp einlegen! 


Die Suche nach dem echten Augenblick, wenn die Welt aufhört sich zu drehen und die Sanduhr einfach stehen bleibt. Echt und perfekt. Genau diesen Moment haben GLASPERLENSPIEL mit ihrer Hit-Single „Echt“ vor vier Jahren besungen und damit das gesagt, was vielen Menschen auf der Seele brennt:

„Ich will, dass es echt ist!“

Und das sind sie, echt und authentisch. GLASPERLENSPIEL sind ein deutsches Elektro-Pop-Duo aus Stockach. Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg gründen die Band 2003. Zunächst als Kirchenpopband CRAZY FLOWERS tätig, machen sie kurzer Hand ihr eigenes Bandprojekt KEINE ZEIT, mit dem sie ihren ersten Plattenvertrag an Land ziehen. 2010 benennen sie sich, nach Hermann Hesses Roman „Das Glasperlenspiel“.  Carolin: »Wir fanden gewisse Aspekte in diesem Buch einfach sehr treffend für uns. Es geht ja im Grunde darum, sich treu zu bleiben, sich nicht verstellen zu müssen, sondern sein Ding durchzuziehen. «
Der durchschlagende Erfolg kommt schließlich mit ihrer Teilnahme an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest 2011, bei dem sie Baden-Württemberg vertreten und mit ihrer Single „Echt“ Platz Vier erreichen.
 
Doch was steckt hinter ihrem Erfolg?

Ihre Songs behandeln Themen die jedem am Herzen liegen, Themen, wie die Unzumutbarkeit des Oberflächlichen, Authentizität und Selbstverwirklichung. Einfacher gesagt, Echtheit. Mit ihrer Kombination aus musikalischem Anspruch und zeitgenössischer Elektro-Pop-Kreation übersetzen sie ihre Musik in eine Sprache, die greifbar und echt für jeden wird, der sie hört. Und der Sänger selbst meint dazu: »Wir leben in einer Zeit, die jeden Tag schnelllebiger wird. Man muss heute sehr viel suchen und sehr genau hinschauen, um noch etwas Echtes, Wahres, Wahrhaftiges zu entdecken.«

Ihr mittlerweile drittes Album „Tag X“ macht genau dort weiter, wo ihre Vorgänger „Beweg dich mit mir“ und „Grenzenlos“ aufgehört haben: Es ist eine Symbiose aus bewährten Elektro-Elementen und erlebten Live-Einflüssen und spiegelt ein deutliches Erwachsenwerden des Duos wieder. Ausgewogen und vielfältig. Aber es sind auch die Inhalte in ihren Texten, lebensbejahend und verzweifelt, in die Zukunft blickend und gleichzeitig der Vergangenheit hinterherweinend. Einfach echt.

»Wir sind wahnsinnig stolz auf die Platte«, so Daniel, »weil wir in sämtlichen Bereichen zugelegt und ein neues Level erreicht haben: Musikalisch, sprachlich, inhaltlich und emotional.« Er überlegt kurz und fügt dann hinzu: »Wir waren mutig genug, Abhängigkeiten zuzulassen, und das hat sich ausgezahlt. Auf dem Album braucht jeder Song den anderen, um bestmöglich wirken zu können. Denn jeder aufgedeckte Unterschied stellt den individuellen Charakter der einzelnen Stücke heraus.« Und dieser Umstand lässt die Platte zu weit mehr werden als der Summe ihrer einzelnen Teile. Dabei sind die schon stark genug.
 
Kein Wunder, dass ihre Tag X Tour 2016 schon so gut wie ausverkauft ist. Doch für alle die keine Tickets mehr bekommen haben, bietet sich jetzt noch die Möglichkeit, sie am 26.05.2016 auf dem Women oft he World Festival in Frankfurt live zu erleben.

Von Ellen Siemers


W - Festival

Alle News anzeigen
Eventalarm
Jetzt Eventalarm einrichten, um kein Konzert zu verpassen.
© Copyright 2017 white label eCommerce GmbH