Tremonti

Tremonti

Verstaubt? Ganz im Gegenteil!


Mark Tremonti, bekannt geworden als Mitglied von Platin Bands wie Creed und Alter Bridge, hat ein neues Meisterstück vollbracht. Sein drittes Album „Dust“ erschien am 29. April 2016 und gehört in Plattenläden mittlerweile zu den Bestsellern und damit auch in jeden CD-Player.

Mark Tremonti scheint ein wahres Musik-Genie zu sein. Wie sollte es sonst zu erklären sein, dass der Gitarrist, Sänger und Songschreiber es schafft, drei Bands gleichzeitig mit guten bis hochklassigen Songs zu versorgen und dabei den jeweiligen Stil beizubehalten, beziehungsweise immer noch weiter zu verbessern? Während sein älteres Projekt Creed sich derzeit eine Ruhepause gönnt und Alter Bridge sich auf eine US Tour vorbereiten, fasziniert Mark Tremonti seine Fans mit einem neuen Soloalbum. Und das mal so ganz nebenbei. „Dust“ ist das mittlerweile dritte Album des Masterminds, welches seinem Vorgänger „Cauterize“ in nichts nachsteht, nein sogar noch einen drauf setzt.

Statt sich für das neue Album zurückzuziehen, und eine Kreativpause einzulegen, schrieb das Musik-Genie die Songs für „Dust“ einfach zeitgleich mit denen für „Cauterize“. Aus diesem Grund mussten die Fans sich nicht lange gedulden. Nur ein Jahr nach Veröffentlichung des zweiten Albums stand das Meisterwerk schon in den Regalen der Plattenläden. Effektivität ist alles!

Nun sollte man aber nicht meinen, dass „Dust“ eine Ansammlung von besseren B-Seiten ist. Das Album kann den hohen Standard, welchen „Cauterize“ gesetzt hat, halten. Und sogar noch verbessern!
Mit einem Opener, der schon vom ersten Riff an wie eine Bombe einschlägt, startet Tremonti mit „My Last Mistake“. Gefangen im Speedrausch setzt „Once Dead“ noch einen oben drauf, um im Anschluss mit den großen Emotionen  von „The Cage“ zu verschwimmen.

Nach dieser kurzen Pause schallt es nur so aus den Boxen. „Dust“, der Titeltrack des Albums ist garantiert ein Glanzstück und könnte ganz leicht zum Alternative-Top-Hit des Jahres 2016 mutieren. Die folgenden Songs, wie das aus allen Rohren feuernde "Catching Fire", die animierende Festival-Hymne "Never Wrong", oder das abschließende, zwischen laut und leise pendelnde "Unable To See" beweisen erneut, dass Mark Tremonti mit Leidenschaft und voller Emotion an jedem einzelnen seiner Tracks arbeitet, bis er ihn in sich komplett vollendet hat.

Talent? Keine Frage! Bessere B-Seiten? Definitiv nicht! Tremonti live erleben? Am besten sofort!
Diese Gelegenheit bietet sich sogar mehrfach. Erlebt das Musik-Genie entweder bei einem großen Festival-Marathon am 27.5.2016 bei Rock im Revier und am 29.5.2016 bei Rockavaria, oder auf ihrer Headlinetournee ab 31. Mai 2016 in Aschaffenburg, Freiburg, Saarbrücken und Berlin.

Ab heute habt ihr sogar die Chance Mark Tremonti selbst nach seinem Erfolgsgeheimnis zu fragen. Gewinnt über unseren Facebook Channel jeweils zwei Meet & Greets für die Städte Freiburg, Saarbrücken und Berlin.

Löst einfach unser Bilderrätsel, indem ihr die drei versteckten Fehler findet. Liked unseren Gewinnspielpost und schreibt die
Antwort mit dem Hashtag #Freiburg, #Saarbrücken oder #Berlin darunter.


 

Hier gehts zu Facebook


Von Ellen Siemers

Tremonti

Alle News anzeigen
Eventalarm
Jetzt Eventalarm einrichten, um kein Konzert zu verpassen.
© Copyright 2017 white label eCommerce GmbH