The Art of the Brick

The Art of the Brick

Stein auf Stein – aus Kinderträumen wird große Kunst

Stellen Sie sich vor, Sie betreten eine Welt geschaffen in ihrer Fantasie, jedoch plötzlich ganz real und greifbar. Stein auf Stein, mit höchster Präzision und Hingabe in monatelanger Arbeit erbaut, wieder zerschlagen und erneut erbaut, aus Millionen von Teilen.

Der Künstler Nathan Sawaya hat gestern diese Fantasie Wirklichkeit werden lassen und aus kleinen Lego-Steinen die Tür zu dem wohl größten Kunsterlebnis Hamburgs geöffnet. Bei  der gestrigen Premiere von The Art of the Brick – einer Ausstellung mit rund 100 Ausstellungsstücken, staunten die Gäste Bauklötze.  Von Tieren, über Menschen in verschiedenen Situationen und Gefühlslagen hin zu Nachahmungen bekannter Kunstwerke wie Edvard Munchs „Der Schrei“ und komplexen, expressionistischen Fantasie-Skulpturen. Für jeden ist etwas dabei. Selbst ein sechs Meter langer Dinosaurier und das Prunkstück seiner Ausstellung, der „Yellow Man“ dürfen hier nicht fehlen.


Dass seine Kunstwerke einmal die ganze Welt bereisen würden, hätte der ehemalige Anwalt sich vor seiner Zeit als Erbauer wohl niemals träumen lassen.  Gelangweilt von seinem (sogar ziemlich erfolgreichem) Juristen-Dasein, beschließt er 2004 einfach seinen Job an den Nagel zu hängen und Künstler zu werden. Eine ziemlich gute Entscheidung, denn keine Ausstellung der vergangenen Jahre dürfte so inspirierend und erfolgreich sein wie „The Art of the Brick“. Da wird die Arbeit glatt zum Kinderspiel.


Die mehrfach ausgezeichnete Ausstellung  wurde bisher von über zwei Millionen Menschen besucht, vom kleinen Bausteinenthusiast hin zum renommierten Kunstkritiker.  Sie ist tiefgründig und dennoch greifbar und deshalb nicht, wie man meinen könnte, etwas nur für Kinder, sondern ein Kunsterlebnis für ganze Generationen. Sawaya selbst sagt: Für mich jedenfalls ist der Legostein ein Meilenstein der Kunstgeschichte“, und zu diesem gehört auch seine Kunst.


Nathan Sawaya besitzt die Fähigkeit mit kleinen Steinen Träume zu versetzen, oder auch Dinosaurier. Bis zum 19. Juli 2016 gastiert „The Art oft he Brick“ in der Kulturcompagnie in Hamburg. Seien Sie dabei und entdecken Sie eine völlig neue Welt der Fantasie.


von Ellen Siemers


   

Und wer es nicht erwarten kann, die Werke zu sehen bekommt einen kleinen Einblick in der heutigen Tagesschau (12:54).


The Art of the Brick

Alle News anzeigen
Eventalarm
Jetzt Eventalarm einrichten, um kein Konzert zu verpassen.
© Copyright 2017 white label eCommerce GmbH